Die moderne Drucktechnik unterscheidet hauptsächlich zwischen zwei verschiedenen Farbräumen.
Zum Einen dem RGB und zum Anderen dem CMYK Farbraum. Der RGB Farbraum wird an Bildschirmen verwendet, während CMYK der Farbraum ist, mit dem Drucker arbeiten. Der entscheidende Unterschied ist dabei die Zusammensetzung der einzelnen Farben. 

Bei RGB setzen sich die Farben aus den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau zusammen.
RGB sind Lichtfarben, die Farben werden also mit Hilfe von Licht gefärbt.
Je mehr Farben man mischt, desto heller werden diese.

Bei CMYK setzen sich die Farben aus Cyan, Magenta, Yellow und Key (Schwarz) zusammen. 
In diesem Verfahren werden die Farben dunkler, je mehr man miteinander mischt.
Dadurch ergibt sich, dass sich mit CMYK weniger Farben darstellen lassen als mit RGB. 

Da elektrische Geräte wie Computer oder Kameras mit dem RGB Farbraum arbeiten, 
kann es zu großen Farbabweichungen im Druck kommen, wenn diese nicht in den CMYK Farbraum umgewandelt werden.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Datei in einem CMYK Farbrbraum anlegen.
Dies spielt besonders bei der Dateierstellung mit Grafikprogrammen eine Rolle.