Die Auflösung beschreibt, wieviele Farbpunkte auf einer bestimmten Fläche vorhanden sind. Im Druck werden diese in dpi (dots per inch) also Punkte pro Zoll angegeben. 

Damit am Ende ein ordentliches Druckergebnis entsteht, benötigen die Druckdateien eine ausreichende Auflösung, also genügend Punkte auf der zu druckenden Fläche. 

Dazu legen Sie Ihre Datei am besten direkt in dem Format an, in dem schlussendlich auch der Druck erfolgen soll. 

Bei der Erstellung gilt:

300 dpi für Formate bis DIN A2
150 dpi für Formate über DIN A2

Beispiel:

Als Endformat wünschen Sie sich 120x120cm. Ihre Ausgangsdatei ist aber nur 10x10cm groß. Diese kann mit 300 dpi angelegt sein, jedoch muss sie so stark vergrößert werden, dass Sie im Endformat verpixelt ist. Bei der Auflösung spielen also sowohl die dpi sowie die Größe der Datei eine Rolle.